Umweltfreundlich und flexibel zur Arbeit! Wie Unternehmen und öffentliche Akteure passende Angebote für eine moderne Mobilität von Beschäftigten schaffen können
September 26, 2019

Im Beisein von Staatssekretär Dr. Thomas Griese berichtete das Institut für Management und Innovation (IMI) über die Ergebnisse des EFRE-Förderprojekts „Klimafreundliche Mitarbeitermobilität.

In dem Projekt erarbeitete das IMI in Kooperation mit den Unternehmenspartnern BASF, AbbVie, Sparkasse Vorderpfalz und TWL sowie der Verwaltung des Rhein-Pfalz-Kreises und der Stadtverwaltung Ludwigshafen nutzerorientierte Lösungen für eine klimafreundliche Mitarbeitermobilität. Im Rahmen einer informativen Festveranstaltung an der Hochschule mit zahlreichen Gästen aus Politik, Wirtschaft und Verwaltung, wurden aktuelle Fragestellungen thematisiert und zentrale Resultate des Projekts vorgestellt.

Nach der Begrüßung durch den Präsidenten der Hochschule, Prof. Dr. Peter Mudra, erläuterte der Staatssekretär im rheinland-pfälzischen Umweltministerium, Dr. Thomas Griese, die aktuelle Ausrichtung der Klimaschutzpolitik des Landes und wies dabei auf wichtige Handlungsfelder, insbesondere den Mobilitätssektor, hin. Nach den Ausführungen des Staatssekretärs beschrieb der Landrat des Rhein-Pfalz-Kreises, Clemens Körner, die entsprechenden Aktivitäten der Kreisverwaltung und verwies dabei auf die wichtigen Impulse aus dem Projekt.

Im Anschluss daran zog Projektleiter Philipp Tachkov eine Bilanz des Projekts und beschrieb die erfolgreiche Zusammenarbeit der Projektpartner, die vielfältigen öffentlichkeitswirksamen Maßnahmen und die wichtigsten Ergebnisse des Projekts. Dabei standen insbesondere die Erkenntnisse zu den Nutzerbedürfnissen auf Basis der umfangreichen Mitarbeiterbefragungen und die darauf aufbauend in Zusammenarbeit der Projektpartner entwickelten Handlungsempfehlungen im Fokus. Auch wurde auf die Projektbroschüre aufmerksam gemacht, die alle wesentlichen Informationen detailliert und anschaulich vermittelt und die in Kürze auf der Homepage des Instituts verfügbar ist. Zum Ausklang tauschten sich die Gäste bei einem Imbiss über zukünftige Fragen der klimafreundlichen Mobilität und Möglichkeiten der weiteren Zusammenarbeit aus.

Das Projekt „Klimafreundliche Mitarbeitermobilität“ wurde durch das Institut für Management und Innovation (IMI) im Zeitraum 10/2017 bis 09/2019 durchgeführt und mit einem Betrag von 140.000€ durch Mittel des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) gefördert. Das Projekt wurde weiterhin zu 50% durch Eigenmittel der Projektpartner AbbVie Deutschland GmbH & Co. KG, BASF SE, Sparkasse Vorderpfalz, TWL AG, Rhein-Pfalz-Kreis, Stadt Ludwigshafen und Hochschule für Wirtschaft und Gesellschaft Ludwigshafen kofinanziert.