Institut für Management und Innovation

Unser Netzwerk. IHR ERFOLG.


Das Institut für Management und Innovation steht für wissenschaftlich fundierte Forschung, einen breiten Erfahrungsschatz, enge Zusammenarbeit mit unseren Partnern und ein starkes Netzwerk.


Digitalisierungsminister Alexander Schweitzer zu Gast an der Hochschule für Wirtschaft und Gesellschaft Ludwigshafen

Zum Abschluss seiner „Digital-Tour“ informierte sich Minister Alexander Schweitzer am Freitag, 29.07.2022, beim Institut für Management und Innovation (IMI) der Hochschule über digitale Arbeitstools im Rahmen des Trend-Themas „New Work“.

Zum Abschluss seiner „Rheinland-Pfalz Digital“-Tour besuchte der rheinland-pfälzische Arbeits- und Digitalisierungsminister Alexander Schweitzer am Freitag, den 29. Juli 2022, die Hochschule für Wirtschaft und Gesellschaft Ludwigshafen (HWG LU) und informierte sich vor Ort über die Arbeit des hochschulzugehörigen Instituts für Management und Innovation (IMI). Dabei wurden Schweitzer zwei Qualifizierungsprojekte vorgestellt, die sich mit der Anwendung von digitalen Arbeitstools und dem Trend-Thema „New Work“ befassen.

v.l.: Julia Troubal (pers. Referentin des Ministers, MASTD RLP) – Minister Alexander Schweitzer (MASTD RLP) – Zaina Grätsch (IMI) – Christina Niedenbrück (IMI) – Prof. Dr. Rainer Völker (IMI) (Bild: HWG LU/Wassmann)


Agil und effizient – Ambidextrie in der Praxis

Im Gespräch mit Prof. Dr. Rainer Völker und Tim Schirmer, Daimler Truck AG – InnoLab eDrive

Im Managementbereich werden periodisch neue „Moden“ lanciert. Business Process Reengineering oder Kernkompetenzen in den Neunzigern, darauffolgend Leankonzepte sowie Knowledge Management und in der neueren Zeit sind Geschäftsmodelle oder Agilität bekannte Moden. In vielen Fällen sind diese Konzepte aus wissenschaftlicher Sicht recht alt, nur waren sie in der Praxis noch nicht angekommen. Allerdings gibt es dann jeweils Zeiten, zu der das eine oder andere Konzept – praxisfreundlich aufbereitet – gefragt ist. Im Rahmen hoher Wettbewerbs- und Technologiedynamiken z. B. Agilität. Ein neues Schlagwort ist „Ambidextrie“; um was geht es dabei?


Buchankündigung für dieses Jahr aus unserer Reihe „Denkanstöße“: „Zukunftsfähige Agrarwirtschaft“

Landwirtschaftliche Produkte sind in Deutschland und Europa so billig wie nie – zahlreiche Betriebe können trotz agrarischer Rationalisierung und Subventionierung wirtschaftlich kaum überleben; zugleich ist die konventionelle industrialisierte Landwirtschaft, der wir unsere sichere Ernährungsbasis verdanken, beim jungen und urbanen Publikum als Umweltsünder verschrien.
Dabei ist unbestritten, dass Massentierhaltung, übermäßiger Fleischkonsum und Überdüngung erheblich zu Umweltzerstörung und Klimawandel beitragen, wodurch wiederum Welternährung und die Existenz von über 2 Milliarden Kleinbauern in den unterentwickelten Ländern akut gefährdet sind. Dennoch kann es ein ökologisch motiviertes “Back to the roots” nicht geben, die Welternährung ist mit rein ökologischer Landwirtschaft – zumindest ohne gravierenden Konsumverzicht – nicht sicherzustellen.
Die Entwicklung einer zukunftsfähigen Landwirtschaft gleicht damit stellenweise der Quadratur des Kreises, viele Ansätze werden zerrieben zwischen nationalen und internationalen, einzelwirtschaftlichen und gesellschaftlichen Interessen.
Dieser Band der Sachbuchreihe Denkanstöße will nicht bei der Problemanalyse verharren, sondern Lösungen aufzeigen, die die ökonomischen und ökologischen Aspekte berücksichtigen sowie die Interessen der Verbraucher und Landwirte in Einklang zu bringen versuchen.


Resilienz von Unternehmen eine Veranstaltungsreihe von ZIRP und IMI

Die Corona-Pandemie hat unter anderem gezeigt, wie wichtig es ist, dass Unternehmen für mögliche Krisen gewappnet sind. Viele Faktoren bestimmen die Widerstandskraft von Unternehmen. Zusammen mit der Zukunftsinitiative Rheinland-Pfalz (ZIRP) hat das Institut für Management und Innovation (IMI) der Hochschule für Wirtschaft und Gesellschaft Ludwigshafen eine Veranstaltungsreihe durchgeführt, die die zentralen Aspekte der Resilienz aufzeigten. Das richtige Krisenmanagement, die passende Unternehmensstrategie, ein agiles Management, sowie die richtigen Innovationen und Geschäftsmodelle zur rechten Zeit gehören dazu. Jeder Aspekt war Mittelpunkt einer Veranstaltung, in der Referenten aus Wissenschaft und Praxis die Themen beleuchteten.
Die Zusammenfassungen der folgenden Themen finden sich in der Publikation ZEHN.MINUTEN der Zukunftsinitiative Rheinland-Pfalz.   

Krisenmanagement
Strategie
Agilität
Strategic Foresight
Innovation
Mensch
Zusammenarbeit


Programm verlängert bis Ende 2022

Das Programm und damit die Programmzweige unternehmensWert:Mensch und unternehmensWert:Mensch Plus wurden bis zum 31.12.2022 verlängert! Außerdem erweitert sich das Programm um zwei neue Programmzweige: “Gestärkt durch die Krise”und “Women in Tech”. Damit unterstützt uWM künftig kleine und mittlere Unternehmen (KMU) bei der Bewältigung zweier zentraler Herausforderungen: sich in Folge der COVID-19 Pandemie krisensicher aufzustellen sowie Frauen in IT- und Tech-Berufen zu stärken. Die Programmzweige „Gestärkt durch die Krise“ und „Women in Tech“ werden im Rahmen des Programms unternehmensWert:Mensch des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales unterstützt und von der Europäischen Union als Teil der Reaktion der Union auf die COVID-19-Pandemie (REACT-EU) finanziert.


Denkanstösse

Nanolearning

Was gerecht ist, darüber lässt sich trefflich streiten. Allerdings sollten in einer aufgeklärten Welt Gerechtigkeitsvorstellungen und gerechtes Handeln gewissen Leitlinien folgen:

Gerechtigkeitsprinzipien sollten nicht auf Dogmen beruhen, wir sollten nicht mit mehrerlei Maß messen, Gerechtigkeitskonzeptionen sollten logisch konsistent sein und wissenschaftlichen Fakten nicht widersprechen, die Menschenrechte müssen die Basis bilden.

Mehr lesen

Forschung

Zukunftsfähige Ausgestaltung mobiler Arbeit: Studie zu Auswirkungen, Nutzenpotentialen und Risiken der zunehmenden Verbreitung mobiler Arbeit bei kleinen und mittelständischen Unternehmen

Die COVID-19-Pademie brachte drastische Veränderungen der Arbeitswelt mit sich: Während 2019 lediglich  13 % der Erwerbstätigen …

Mehr lesen

Praxis Erfolgsfaktoren

Beyond The Buzz – Erfolgsfaktoren der agilen Transformation

Im Gespräch mit Prof. Dr. Rainer Völker und Daniel Friedmann, Expertise Owner UX & Agile Coach

IMI: Herr Prof. Dr. Völker und Herr Friedmann, Sie beide haben viele Projekte im Bereich Agilität durchgeführt und zu dem Thema gearbeitet. Nach Ihren Erfahrungen: Lohnt sich eine agile Transformation?
Prof. Dr. Völker: Ohne Zweifel ja. Aber es gibt sehr verschiedene Formen der Agilisierung. Um es etwas salopp zu sagen: Es kommt auf die richtige Dosierung an …

Mehr lesen

PublikationenStandot

Der nächste Band aus der Transferreihe “Praxiswissen Management” vom Kohlhammer-Verlag ist erschienen.

Die stetig voranschreitende digitale Transformation führt in der Marketingpraxis zu großen Veränderungen: Das etablierte, klassische Marketing weicht zugunsten neuer, modernisierter Ansätze. Es entstehen …

Mehr lesen