Attraktive Arbeitgeber in Rheinland-Pfalz

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist csm_ESF_RLP_Logo_6c572a92c3.jpg
Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist csm_LOGO_ZA_fe2641c9aa.jpg
Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist csm_EU_mit_Schrift_576e62e13d.png
Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist csm_MSAGD_c3031d1ad2.jpg

Aktuelles

Wir blicken auf ein erfolgreiches Projektjahr 2018 mit interessanten Workshops, konstruktiven Diskussionen und einem zufriedenen Teilnehmerumfeld zurück. Derzeit befinden wir uns in der Auswertung der Feedback-Umfrage.

Des Weiteren freuen wir uns Ihnen mitzuteilen, im Jahr 2019 eine weitere Workshop-Reihe zum Thema „Employer Branding“ anbieten zu können. Weitere Informationen hierzu folgen in Kürze.

Der Workshop

Ein anfänglicher Impulsvortrag gibt Ihnen einen ersten Einblick in die Thematik.

In einer anschließenden Arbeitsphase bearbeiten Sie mit den anderen Teilnehmenden Aufgaben zum Thema. Hierbei treffen Vertreter aus unterschiedlichen Unternehmen aufeinander und tauschen Sichtweisen sowie Erfahrungen aus. Gerade der Mix aus den unterschiedlichen Unternehmen bringt auch die verschiedenen Sichtweisen in diese Phase ein. Hier entstehen einzigartige Ideen, die ein Gewinn für alle Teilnehmer sind.

Gewinnen Sie neue Kontakte und Ideen für die Praxis.

Impressionen der durchgeführten Workshops

Workshoptermine und Regionen

DatumRegion
22.03.2018Pirmasens (Südwestpfalz)
11.04.2018Pirmasens (Südwestpfalz)
18.04.2018Kusel (Westpfalz)
30.05.2018Hachenburg (Westerwald)
19.06.2018Montabaur (Lahn-Taunus) ausgefallen
09.08.2018Daun (Vulkaneifel)
06.09.2018Kirchberg (Hunsrück Ost)
18.09.2018Altenkirchen (Westerwald)
02.10.2018Hermeskeil (Hunsrück Südwest)

Das Projekt

Das Projekt „Attraktive Arbeitgeber in Rheinland-Pfalz“ verfolgt das Ziel, KMU in strukturschwachen Regionen durch insgesamt 9 Workshops für das Thema Arbeitgeberattraktivität (AA) zu sensibilisieren und ihnen erste Ansatzpunkte für eine Verbesserung ihrer AA praktisch zu vermitteln. Im Ergebnis haben die KMU in einem fokussierten Format gelernt, auf welche Bereiche sie sich konzentrieren sollten, welche Maßnahmen sie ergreifen können und welche Rahmenbedingungen zu beachten sind.Das Projekt ist durch den Europäoschen Sozialfond und das Land Rheinland-Pfalz gefördert. Weitere Informationen zum ESF finden Sie hier.