Digitale Arbeitswelt – Neue Chancen für KMU

Zurück zur Übersicht der öffentlichen Projekte


Das Projekt

Laufzeit: 01/2020 – 12/2020

Das Projekt “Digitale Arbeitswelt – Neue Chancen für KMU” greift das aktuelle und vielfältige Thema der Digitalisierung in Unternehmen auf und möchte insbesondere KMU in Rheinland-Pfalz dafür sensibilisieren, 

  • welche beschäftigungsbezogenen Trends sich in der digitalen Arbeitswelt vollziehen
  • welche Konsequenzen für Betriebe daraus erwachsen und 
  • welche Handlungsfelder aktiv zu bearbeiten sind. 

Verbesserungen in den Handlungsfeldern der digitalen Arbeitswelt helfen Unternehmen dabei, wettbewerbsfähig und für Fachkräfte attraktiv zu bleiben.

Gerade für KMU ist es wichtig, sich mit den Entwicklungen in der digitalen Arbeitswelt und möglichen betrieblichen Entwicklungspfaden auseinander zu setzen.
Der Fokus des Projekts liegt daher auf KMU, die Handlungsbedarf erkennen und sich der Thematik in einem kompakten Format annähern wollen. Größere Unternehmen sind jedoch nicht ausgeschlossen und sind ebenfalls herzlich willkommen.

Workshops für KMU

In regional verteilten kostenfreien Workshops in Rheinland-Pfalz werden Zusammenhänge thematisiert, Praxisbeispiele vorgestellt und erste Impulse für die weitere innerbetriebliche Auseinandersetzung mit den behandelten Themen gegeben.
Datum und Ort der Veranstaltungen werden an dieser Stelle in Kürze kommuniziert.

Ziele des Workshops: 

  • Sensibilisierung und Wissensvermittlung
  • Unterstützung beim Erkennen eigener Handlungsbedarfe
  • Betriebsübergreifender Austausch und Netzwerke

Aktueller Hinweis

Aufgrund der aktuellen Entwicklungen im Zusammenhang mit der Coronavirus-Pandemie kann das geplante Workshop-Angebot bis auf Weiteres nicht in der geplanten Präsenzform durchgeführt werden. 
Wir werden an dieser Stelle sobald möglich über Verschiebungen oder alternative Formen der Wissensvermittlung informieren.


Die Förderer

Das Projekt „Digitale Arbeitswelt – Neue Chancen für KMU“ wird durch den Europäischen Sozialfonds (ESF) und das Ministerium für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie Rheinland-Pfalz gefördert.


Kontakt

Bei Interesse an dem Workshop-Angebot oder generellen Rückfragen zu dem Projekt wenden Sie sich gerne an:

Philipp Tachkov                                         
Dipl.-Kfm.                                                                
philipp.tachkov@hwg-lu.de                                                         
+49 (0) 621/5203-259